Sonntag, 16. Mai 2021

Cara erzählt:


Ab und zu holt mich Anette ja zum Gassi gehen ab. Das ist immer sooo aufregend für mich und das Beste ist, ich kann da immer ganz viele Leckerlies verdienen. Stellt euch vor, manchmal muss ich gar nichts machen, nur lieb gucken und still halten. OK, still halten ist nicht so ganz mein Ding, aber das schaffe ich dann doch schon ganz gut, wie ihr sehen könnt:




Einmal musst ich mich sogar einfach nur hinsetzen und mein Maul aufmachen. "Leckerchen fangen" soll das Spiel wohl heißen. Also das hat super viel Spaß gemacht. Zum Glück hat Anette (fast) immer gut gezielt und getroffen.
Beim ersten Mal war ich noch etwas irritiert, als es plötzlich Leckerlies regnete:

Aber dann habe ich mich konzentriert und das Leckerlie fest hypnotisiert

Es kam dann von ganz alleine immer näher

...und schnapp..

....gefangen.


Manchmal wird es auch anstrengend. Dann schickt mich Anette auf die Suche. OK, wenn es darum geht, Leckerlies zu suchen, dann ist das auch noch sehr vergnüglich, aber ihr könnt euch nicht vorstellen, wie oft Anette einen Handschuh oder mein Spielzeug verliert. So schusselig kann man doch eigentlich gar nicht sein und ich werde dann zurück geschickt, um es zu suchen und wieder bringen muss ich es auch noch. Naja, ich muss zugeben, etwas Spaß macht das auch, aber manchmal artet es wirklich in Arbeit aus:



Hier könnt ihr mich live bewundern:




Besonders gerne spiele ich mit dem Dotti. Der ist so schön weich. 


Am Wasser sind wir auch mal gewesen. Das ist aber noch ziemlich kalt, deshalb setze ich da auch nur meine zarten Pfötchen rein. Ich habe immer versucht, Stöcke aus dem Wasser zu fischen. Die habe ich dann Anette gebracht, in der Hoffnung, dass sie mir dafür ein Leckerchen gibt, aber mehr als ein "Fein" kam da nicht -mmpf-


Bei diesem Stock hat Anette sogar gelacht und gesagt, dass wäre ja gar kein Stock, nur ein kleiner Zweig.

Das konnte ich natürlich nicht auf mir sitzen lassen und ich habe mir dann einen richtigen Stock gesucht, den ich aber ganz für mich alleine behalten wollte. 



Ne, für ein "Fein" bekommt den Anette nicht. Da muss schon mehr raus springen.



Tschüss, eure Cara und vielleicht gibt es demnächst noch mehr von mir.



Donnerstag, 1. April 2021

Cara (Gassihund) und das Osternest / Teil 1

   

   Ostern kann kommen....

    "Ostern?....Nie gehört, was ist denn das? Kann man das essen? Erst mal nur riechen,              sicher ist sicher." 


    "Mmmh, sind das Bälle? Schön bunt sind sie ja, aber nicht wirklich rund."


    "Mal gucken was passiert, wenn ich das Körbchen umwerfe"


    "Alle Bälle sind raus gefallen, ich schnapp mir mal einen...."


    "und schleiche mich heimlich damit weg."

    "Ball spielen macht Spaß."


    "Kann mir mal jemand sagen, warum Anette so lacht...?"


   "....und warum sie sagt, ich sehe aus wie der Osterhase?"


    "...und jetzt sagt sie, ich bin eine Robbe...."


   "Dabei bin ich ein ganz normales Retriever-Mädchen, das gerne mit einem Ball spielt."


    "Seht ihr?..."


    "Ich kann ihn hoch werfen ....."


    "...und sogar wieder auffangen"


   "Ups, fühlt sich komisch an, irgendwas stimmt da nicht!"


   "Ach, ich hab es rausgefunden, ganz alleine, das ist gar kein Ball, das ist ein Ei und das            schmeckt soooo gut." 





Mittwoch, 31. März 2021

Cara und das Osternest / Teil 2

 Der Osterhase

    "Yeah, ein Spieli"


   
"Ups, das wird doch nicht der Osterhase sein?"

    "Der ist doch nicht etwa echt?"

    "Ich beiße einfach mal rein, dann weiß ich es."

    "....und schnell weg damit."

    "Ich soll den wieder abgeben?....Niemals!"

    "Der gehört jetzt mir."

    "Der ist cool, man kann den knautschen....."

    "...und man kann damit kuscheln"
  
    "Ostern macht Spaß!"


Run free liebe Senta 20.08.2010-17.11.2020

Gekämpft und doch verloren. Von der Diagnose "Lymphom" bis zum Abschied waren uns nur 5 Monate gegönnt. Wir haben uns die Zeit so schön wie möglich gemacht.












Ich bin sehr traurig, dass sie nicht mehr bei mir ist, aber dankbar, dass sie mich ein Stück meines Weges begleitet hat.